Showdowns zum Saisonfinale – Link-Update [Update 15. Mai]

Liebe Vereinsmitglieder,

die Entscheidungen in allen Ligen der Erwachsenen sind gefallen. Wir können zwei Meisterschaften inklusive einem Aufstieg feiern, einen sensationellen 2. Platz der 1. Mannschaft, einen stark erkämpften Klassenerhalt, leider gibt es auch den ersten Abstieg einer Mannschaft seit der Saison 2010/11.

Weiterlesen

Großmeisterlicher Besuch auf der BUGA

Die BUGA ist inzwischen gut 2 Wochen alt und hat bereits 9 Schach-Events erfolgreich hinter sich gebracht. Kommenden Dienstag, 14. Mai gibt es nun ein ganz besonderes Highlight: Großmeister Fabian Döttling, der seine ersten schachlichen Gehversuche beim Nachbarverein TSV Willsbach gemacht hat und es seither zu mehreren deutschen Meistertiteln gebracht hat, steht ab 17:30 bereit, um sich mit Euch im Simultan-, Schnell- oder Blitzschach zu messen! Nicht verpassen!

Hinweis: Das Event findet an diesem Tag nicht wie sonst im Eisenbahn-Waggon statt, sondern im nahegelegenen „Inzwischen-Land/Bunter Garten“.

Wir sind württembergischer Meister!

Bei der gestrigen württembergischen Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft gab unsere erste Mannschaft bestehend aus Enis, Niko, Tobias und Simon nur gegen Ulm einen Mannschaftspunkt ab und wurde somit mit 17:1 Mannschaftspunkten württembergischer Schnellschachmeister! Ein ausführlicher Bericht folgt sicher; gleich geht es jedoch in Stuttgart in der Schlussrunde der Oberliga womöglich um den „großen“ württembergischen Meistertitel (mit Live-Übertragung unter diesem Link)

Unsere vier FMs

Zweite Mannschaft steigt in die Verbandsliga auf

Nachdem wir nach der deutlichen 2,5:5,5-Schlappe gegen den direkten Konkurrenten aus Lauffen Ende Februar nun einige Wochen Zeit gehabt hatten, unsere Hausaufgaben zu machen, Regelkenntnisse aufzufrischen und Wunden zu lecken, ging es am vergangenen Sonntag, den 31.3., zuhause zum Saisonfinale gegen den SV Marbach. Diese hatten als einzige Mannschaft in dieser Saison den SK Lauffen bezwingen können und galten somit in der Spieltagsvorschau sicherlich als der nominell härtere Brocken im Vergleich zu den Öhringern, die es in unserem Sinne mit den Lauffenern aufnahmen.

Weiterlesen

Herz und Verstand passen leider nicht immer zusammen….

Im Herzen die DVM immer noch voll eingeschlossen, war die Devise für unsere 1. Mannschaft der Jugendbundesliga gegen die zweite Mannschaft der Karlsruher Schachfreunde einen klaren Favoritensieg einzufahren. Und es ging gleich mal super los (ich weiß, nicht für Daniel), denn wir bekamen am 6. Brett gleich mal einen gratis-Punkt geschenkt aufgrund von Aufstellungsproblemen der Karlsruher. Weiterlesen