Herzlich willkommen beim Heilbronner Schachverein!

Unser Verein wurde im Jahr 1951 gegründet und ist mit ca. 140 Mitgliedern vom Grundschüler zum Senior (davon sind über die Hälfte Jugendliche) der größte Schachverein der Region. Mit insgesamt 14 Mannschaften nehmen wir aktiv am württembergischen Spielbetrieb teil: Unsere 1. Mannschaft spielt in der Oberliga Württemberg (dritthöchste Liga Deutschlands), während unsere Anfänger in der 6. und 7. Mannschaft ihre ersten Turniererfahrungen sammeln können. Hinzu kommen vier Pokalmannschaften, eine Seniorenmannschaft und drei Jugendmannschaften. Gerade Letztere gehören zu den besten in ganz Baden-Württemberg und konnten sich in den letzten 15 Jahren fast jedes Jahr in mindestens einer Alterklasse zu den Deutschen Meisterschaften qualifizieren, davon mehrere Male als Baden-Württembergischer Meister in verschiedenen Altersklassen! Überregional bekannt ist auch unser jährlich stattfindendes Nikolaus-Jugendopen, welches mit über 300 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen eines der größten Jugendturniere Deutschlands ist.

Neugierig geworden?

Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler – scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet donnerstags ab 20 Uhr im verdi-Jugendheim (Gartenstr. 64, 74072 Heilbronn) statt (bitte Terminkalender beachten!), unser Kinder- und Jugendtraining freitags (außer in den Schulferien) im Zimmer 1 des Robert Mayer-Gymnasiums (Bismarckstr. 10, 74072 Heilbronn, Eingang Keplerstraße).


Aktuell:

Training heute Abend (16.01.)

Liebe Vereinsmitglieder,

wie angekündigt werde ich mich Severin Bühler ab heute anschließen und ebenfalls ein regelmäßiges Training anbieten.

Ab 19 Uhr treffen wir uns unter folgendem Link:
https://kmeet.infomaniak.com/matulksrihcdowum
(ihr müsst nichts angeben, nur euren Namen).

Ich möchte das Training organisch aufbauen, d.h. bin auf eure Erfahrungen und Meinungen angewiesen.

Wir sprechen uns um 19 Uhr!

Taktik aus dem wahren Leben (3)

Das Thema dieser Serie ist die „Taktik des Alltags“, also taktische Situationen, mit denen wir Normalsterbliche in unseren Partien konfrontiert sind. Wer genügend Partien gespielt hat, weiß, dass brillante Opferangriffe leider die Ausnahme bilden; entscheidend ist viel häufiger, die kleinen Chancen, die sich links und rechts am Wegesrand auftun, zu erkennen und zu nutzen.

Alle Beispiele kommen aus dem „wahren Leben“, entstammen also meinen eigenen oder Heilbronner Partien. Manchmal kam die Kombination oder taktische Möglichkeit aufs Brett, manchmal wurde sie jedoch auch übersehen. Die Spanne reicht vom simplen kurzzügigen Bauerngewinn bis zu komplexeren Kombinationen, bei denen klassische Motive eventuell in versteckter oder „verfälschter“ Form auftreten können. Hin und wieder ist auch mal eine „Perle“ dabei, entweder in Form einer Kombination „für die Galerie“ oder als gehaltvolle Stellung mit vielen interessanten Motiven und Möglichkeiten, die naturgemäß zum großen Teil unter der Oberfläche bleiben und erst in der Analyse auftauchen.

In Stellungen mit symmetrischer Bauernstruktur kommt es auf das Figurenspiel an. Diese Bilanz fällt hier klar besser für Schwarz aus, außerdem „zieht“ es in der weißen Königsstellung. Wie macht man daraus etwas Handfestes?


Weiterlesen

Umstellung des Trainingsbetriebs auf online / kein Wettkampfbetrieb im November

Liebe Vereinsmitglieder,

noch bevor der Amateur- und Breitensport durch den Bund-Länder-Beschluss vom gestrigen Mittwoch zumindest bis Ende November untersagt wurde, haben wir uns im Vorstand darauf verständigt, unseren kompletten Trainingsbetrieb (Erwachsene und Jugend – Schach-AGs an den Kooperationsschulen unterliegen hingegen weiterhin den Bestimmungen der Corona-VO Schule) auf online umzustellen und entsprechend auszubauen.

Weiterlesen