Erfreuliche Ergebnisse beim Neckar-Open

Gestern fand nach neun Runden die 17. Auflage des Neckar-Opens in Deizisau ihr Ende. Nach dem Erfolg unserer Jugendlichen beim Jugendopen am Karfreitag verlief auch das große Open aus Heilbronner Sicht im Großen und Ganzen sehr erfolgreich.

Im A-Turnier musste sich Philipp Wenninger ein paar Mal mit Remisen gegen schwächere Gegner begnügen, während gegen die Titelträger die erhoffte Überraschung ausblieb. Mit 5.5 Punkten landete er am Ende immerhin 20 Plätze oberhalb seines Setzlistenplatzes.

Im B-Turnier konnte Helmut Faden einige stärkere Gegner bezwingen und kann sich mit 4.5 Punkten über einen netten DWZ-Zuwachs freuen. Anton Wunder lag mit 4 Punkten knapp unterhalb der 50%-Marke, hatte jedoch in der zweiten Turnierhälfte durchgehend stärkere Gegner und kann daher mit dem Endergebnis zufrieden sein. Dmitriy Ignatov hatte nur stärkere Gegner (wobei ihn bereits von seinem schwächsten Gegner über 100 DWZ trennten!) und erkämpfte sich neben einem kampflosen Sieg achtbare 3.5 Punkte aus 8 Partien.

Im C-Turnier hatte Nadja Ignatova zwar einen durchwachsenen Start, gewann danach aber prompt drei Mal hintereinander und schloss das Turnier mit 4 Punkten ab. Kim-Luca Wasielewski spielte groß auf, schlug unter anderem die Nr. 1 der Setzliste und erreichte mit 6.5 Punkten den 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Informationen (Fotos, DWZ/ELO-Auswertungen etc.) sind auf der Turnierseite zu finden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.