Showdowns zum Saisonfinale – Link-Update [Update 15. Mai]

Liebe Vereinsmitglieder,

die Entscheidungen in allen Ligen der Erwachsenen sind gefallen. Wir können zwei Meisterschaften inklusive einem Aufstieg feiern, einen sensationellen 2. Platz der 1. Mannschaft, einen stark erkämpften Klassenerhalt, leider gibt es auch den ersten Abstieg einer Mannschaft seit der Saison 2010/11.

Die erste Mannschaft hat am 7. April den Verfolger SC Böblingen knapp mit 4,5:3,5 schlagen können. Die notwendige Schützenhilfe vom Schachclub Weiler blieb jedoch aus. Somit sind die Stuttgarter SF Meister der Oberliga und steigen in die 2. Bundesliga auf, aber eine Vizemeisterschaft mit drei Mannschaftspunkten Vorsprung sind dennoch ein sehr starkes Ergebnis unserer Ersten!
Übertragung der Bretter: https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/oberliga-wuerttemberg-2018-2019/8/1/1

Übertragung des Kommentars: https://www.youtube.com/watch?v=WZtLy9GFP44

1. Mannschaft.

Bericht zum Oberliga-Finale.

Die zweite Mannschaft hat am Sonntag, den 31. März mit einem 6-2 über den SV Marbach den ersten Verbandsliga-Aufstieg in der Vereinsgeschichte geschafft (siehe Bericht)!

Für die dritte Mannschaft hat es zum Schluss nicht mehr gereicht. Tatsächlich gab es noch die Schützenhilfe zum Schluss, Lauffen II schlug Willsbach II mit 6,5-1,5, die Dritte hätte mit einem Sieg den Klassenerhalt aus eigener Kraft noch geschafft, trotz einer mehr als durchwachsenen Saison. Die Gegner aus HN-Biberach leisteten am Ende „Schützenhilfe“ für Willsbach II, zufälligerweise mit dem gleichen Ergebnis von Lauffen II – Willsbach II, also 6,5-1,5. Für die Dritte geht es damit nach nur einer Saison zurück in die Kreisklasse.

Auch die vierte Mannschaft kämpfte in der A-Klasse um den Klassenerhalt. Am Ende wurde es eine immens knappe Angelegenheit. Zwar ging die letzte Runde gegen den zweiten Aufsteiger in die Kreisklasse, die TG Forchtenberg, mit 2,5:5,5 verloren, jedoch hielt die Vierte mit einem Brettpunkt Vorsprung die Klasse, dank der Schützenhilfe des VfL Eberstadt, welche Lauffen III ein 4:4 abnahm!

Die fünfte Mannschaft zieht hingegen an der Tabellenspitze der 4er-Liga einsam ihre Kreise. Am 5. Mai gab es zwar die erste Niederlage, ein 1:3 gegen Künzelsau III, jedoch haben die Künzelsauer kein Spiel mehr, während unsere Fünfte am 26. Mai noch einmal gegen Lauffen IV punkten kann. Bei drei Mannschaftspunkten Vorsprung auf Lauffen ist klar: die Fünfte ist Meister!

Für alle Matches wünschen wir uns zahlreiche Zuschauer, Kiebitze, Mitfieberer, Edelfans und Schlachtenbummler, die die Teams des Heilbronner SV bei ihren Vorhaben unterstützen. Für Spannung ist garantiert!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.