Kreis-Dähne-Pokal startet in die erste Runde

Am Samstag, dem 18.01.2014, fand die erste Runde des Kreis-Dähne-Pokals statt. Zum Modus des Turniers ist zu sagen, dass es sich um ein reines KO-Turnier handelt, was bedeutet, der Sieger jeder ausgelosten Paarung in die nächste Runde kommt, in der neue Paarungen ausgelost werden. Die Bedenkzeit beträgt 2 Stunden/40 Züge pro Person, nach der Zeitkontrolle erhalten beide Spieler noch jeweils 30 Minuten für den Rest der Partie.
Zudem erhalten die Halbfinalisten, also die besten vier Spieler des Turniers, eine Qualifikation auf die Bezirksebene.

Der Heilbronner Schachverein durfte dabei in diesem Jahr den Pokal ausrichten. Im DGB-Jugendheim fanden sich 13 Spieler ein, wovon der HSchV mit Enis Zuferi, Patrick Wenninger, Anton Wunder, Kim-Luca Wasielewski, Heinz Krämer, Reiner Scholte, Jonas Dudt und Eliza Shcherbakova den mit Abstand größten Teil. Komplettiert wurde das Feld von Holger Spahn (SV Rochade Neuenstadt), Franz Kurpiela (TSG Öhringen), Siegfried Nowikow (SF HN-Biberach) und Eric und Lucas Hermann (beide SF Schwaigern).
Aufgrund des Systems mussten drei Freilose verteilt werden, damit acht Paarungen entstehen konnten, in denen die acht Viertelfinalisten ermittelt wurden. Hierbei entschied der Zufall wie folgt:

Freilose erhielten: Enis Zuferi, Patrick Wenninger und Holger Spahn.
Wunder, Anton – Hermann, Lucas 1:0
Kurpiela, Franz – Dudt, Jonas 1:0
Shcherbakova, Eliza – Wasielewski, Kim-Luca 0:1
Hermann, Eric – Krämer, Heinz 0:1
Nowikow, Siegfried – Scholte, Reiner

Die Viertel- und Halbfinale werden am Samstag, dem 01.02.2014 im Jugendheim ausgelost und gespielt, wodurch an jenem Tag auch die Aufsteiger zur Bezirksebene ermittelt werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.