HSchV stellt vier Bezirksjugendmeister

Vom 2. bis 6. Januar fand in Althütte die diesjährige Bezirksjugendeinzelmeisterschaft (BJEM) statt. Mit insgesamt 10 qualifizierten Teilnehmern stellten wir neben den SF Biberach die größte Gruppe, und auch qualitativ erwies sich die Meisterschaft als voller Erfolg: In der U10 erwischte Leonard Sawadski leider kein gutes Turnier und kam am Ende auf den 9. Platz. Sein Bruder Nikolas hingegen erzielte 6 Punkte aus sieben Runde und wurde mit einem halben Zähler Vorsprung Bezirksjugendmeister. Für Denis Kübler war es die erste BJEM und ihm gelangen auf Anhieb zwei Punkte, was den 10. Platz in der U12 bedeutete. Kim-Luca Wasielewski verpasste in der U14 leider die Qualifikation zur Württembergischen Meisterschaft um einen Punkt. Mit 4 Punkten belegte er den 5. Platz. Mit der selben Punktzahl und dem 6. Platz der Gesamtwertung war Nadja Ignatova das beste Mädchen dieser Altersklasse und sicherte sich mit drei Buchholzpunkten Vorsprung vor der punktgleichen Leah Samietz den Titel der Bezirskmeisterin. In der U16 gab es 5 Qualifikationsplätze und Manuel Grimm gelang es bei seiner ersten Teilnahme gleich das Ticket zu lösen: Mit 3.5 Punkten erreichte er exakt diesen 5. Platz. Ebenfalls 3.5 Punkte und nur einen halben Buchholzpunkt weniger wies Eliza Shcherbakovas Punktekonto auf; somit wurde sie Sechste der Gesamtwertung und Bezirksmeisterin U16w. Die „Königsklasse“ U18 wurde schließlich von Patrick Wenninger und Marcel Mikeler dominiert: Patrick holte sich mit 6.5 Punkten den Titel des Bezirksmeisters, während Marcel mit 6 Punkten Vizemeister wurde. Dmitriy Ignatov erzielte 4.5 Punkte und sicherte sich mit einem halben Punkt Vorsprung den dritten Platz auf dem Treppchen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler für diese tollen Ergebnisse!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.