Blitzstart im neuen Jahr

Zum ersten Spielabend im Jahr 2020 fanden sich acht Schachfreunde ein, darunter auch überraschend Ex-Heilbronner Steffen Mages. Die Voraussetzungen für ein lockeres, dennoch umkämpftes Blitzturnier waren damit gegeben.

In einem siebenründigen Rundenturnier schien den drei Favoriten Nikolas Pogan, Steffen Mages und meiner Wenigkeit niemand etwas anhaben zu können. Es lief auf eine Entscheidung in den direkten Duellen hinaus. Dort remisierte Niko zuerst gegen mich, um in der Folgerunde gegen Steffen zu verlieren. Zufälligerweise passend würde der Showdown zwischen Steffen und mir in der letzten Runde stattfinden.
In jener Partie opferte Steffen früh einen Bauern, konnte dafür aber keine volle Kompensation nachweisen. Mit knapper werdender Zeit nahmen die Ungenauigkeiten auf beiden Seiten zu. Bei einem Uhrenstand von meinen 4 gegen seinen 2 Sekunden (es wurde ohne Inkrement gespielt) unterlief Steffen ein irregulärer Zug. Auch wenn dies seit wenigen Jahren die Partie nicht mehr direkt beendet, hätte die Situation eine Zeitgutschrift für mich zur Folge, wodurch die Partie durch den irregulären Zug effektiv beendet wurde.

Neben den spannenden Partien stand auch der Spaß am Spiel im Vordergrund und dieser war definitiv gegeben. Ein guter Start ins neue Jahr für den Spielabend.

PlatzNameVereinDWZPunkte
1.Enis ZuferiHeilbronner SV23036.5
2. Steffen MagesSK Schwäbisch Hall21486
3. Nikolas PoganHeilbronner SV21885.5
4.Kim-Luca LahouelHeilbronner SV19114
5.Simon Schreiervereinslos2.5
6.Michael EberhardHeilbronner SV16492
7.Kay HornigHeilbronner SV16301.5
8.Jürgen BrockHeilbronner SV0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.