Problemabend 2019

Mit 10 Teilnehmern war der Problemabend auch in diesem Jahr gut besucht. Problemkomponist Stephan Dietrich wählte vier Problemschach-Stellungen, welche es zu lösen galt.

Sieger des Abends wurde Robin Stürmer, welcher 20 Minuten für das korrekte Absolvieren der Aufgaben benötigte, gefolgt von meiner Wenigkeit mit 30 Minuten Lösezeit. Für alle Daheimgebliebenen gibt es hier die vier Stellungen zu lösen. Es ist immer Weiß am Zug und es gibt immer nur genau einen Lösungsweg.

Aufgabe 1 – Matt in 2 Zügen:

Aufgabe 2 – Matt in 3 Zügen:

Aufgabe 3 – Matt in 4 Zügen:

Aufgabe 4 – Weiß gewinnt entscheidendes Material nach 7 Zügen:

Quellen:
1) R. Lincoln, Fun with chess miniatures, 1996
2) Werner Speckmann, Zürcher Woche, 1959
3) Rudi Albrecht, Beispielaufgabe aus „Grundlagen und Grundstrukturen des logischen Schachproblems“, 2007
4) Juri Awerbach, Turmendspiele II, S. 44, Nr. 66

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.