Spatz in der Hand oder Taube auf dem Dach?

Fürs Wochenende eine kleine Aufgabe:

Schwarz am Zug hat die Wahl: Lieber das taktische 24…Lf5 oder doch das einfache 24…Td2 mit Turm- und Damentausch und Endspielvorteil?

Die Auflösung gibt es weiter unten.

Die Moral von der Geschicht‘? Wer taktisch pennt, gewinnt nicht… Letztendlich ein lehrbuchhaftes Beispiel dafür, dass man auch in vorteilhaften und scheinbar ruhigen Stellungen immer vor gegnerischen Drohungen auf der Hut sein muss.


Kommentare

Spatz in der Hand oder Taube auf dem Dach? — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Jul Antworten abbrechen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare sind moderiert und werden in der Regel innerhalb eines Tages freigegeben. Sollte es länger dauern, haben wir den Kommentar entweder übersehen oder der Spamfilter hat zugeschlagen. In diesem Fall bitten wir um eine kurze E-Mail an webmaster@schachverein-heilbronn.de.