Herzlich willkommen beim Heilbronner Schachverein!

Unser Verein wurde im Jahr 1951 gegründet und ist mit ca. 140 Mitgliedern vom Grundschüler zum Senior (davon sind über die Hälfte Jugendliche) der größte Schachverein der Region. Mit insgesamt 14 Mannschaften nehmen wir aktiv am württembergischen Spielbetrieb teil: Unsere 1. Mannschaft spielt in der Oberliga Württemberg (dritthöchste Liga Deutschlands), während unsere Anfänger in der 6. Mannschaft ihre ersten Turniererfahrungen sammeln können. Hinzu kommen vier Pokalmannschaften, eine Seniorenmannschaft und drei Jugendmannschaften. Gerade Letztere gehören zu den besten in ganz Baden-Württemberg und konnten sich in den letzten 15 Jahren fast jedes Jahr in mindestens einer Alterklasse zu den Deutschen Meisterschaften qualifizieren, davon mehrere Male als Baden-Württembergischer Meister in verschiedenen Altersklassen! Überregional bekannt ist auch unser jährlich stattfindendes Nikolaus-Jugendopen, welches mit über 300 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen eines der größten Jugendturniere Deutschlands ist.

Neugierig geworden?

Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler – scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet donnerstags ab 20 Uhr im verdi-Jugendheim (Gartenstr. 64, 74072 Heilbronn) statt (bitte Terminkalender beachten!), unser Kinder- und Jugendtraining freitags (außer in den Schulferien) im Zimmer 1 des Robert Mayer-Gymnasiums (Bismarckstr. 10, 74072 Heilbronn, Eingang Keplerstraße).


Aktuell:

Spielabend im neuen Jahr / Jahresfeier / Vereins- und Stadtmeisterschaft

Am kommenden Donnerstag, 16.1. wird der zweite freie Spielabend im neuen Jahrzehnt stattfinden. Wir hoffen auf rege Teilnahme! Am 9.1. fand ein gut besuchtes Blitzturnier statt: Blitzstart im neuen Jahr

An dieser Stelle auch schon mal die Ankündigung zur Jahresfeier, die am Samstag, 18.1. ab 18 Uhr [korrigiert] im Jugendheim stattfinden wird. Vereinsmitglieder und deren Familien sind herzlich eingeladen!

Zudem sind die Ausschreibungen für die diesjährigen offenen Meisterschaften in diesem Jahr online:
Vereinsmeisterschaft
Heilbronner Stadtmeisterschaft

Einmal Dreck, alles weg

Wie üblich hatte jeder Schachspieler nach Weihnachten sowie Neujahr die Gelegenheit, an einer großen Auswahl an Schachturnieren teilzunehmen. Dennoch landeten die meisten Leute vom 26. bis zum 30. Dezember in Böblingen sowie vom 2. bis zum 6. Januar in Schwäbisch Gmünd beim Staufer Open. Der Mensch ist doch ein Gewohnheitstier.
Weiterlesen

Informationen Spielabend [Update 17.12.]

Donnerstag, 12. Dezember: freier Spielabend
Donnerstag, 19. Dezember: freier Spielabend
Donnerstag, 26. Dezember: freier Spielabend

Am 26. Dezember laden Jochen Schröder, Michael Eberhard und Stephan Dietrich am 20 Uhr zu Problemschach, Tandem und allerlei anderem Spaß ein. Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen.

Jeder ist herzlich eingeladen, Schach zu spielen, über Schach zu diskutieren, schachlichen Rat bei anderen Spielern zu ersuchen oder…naja, mir fällt nichts mehr ein.
Vielleicht trinken wir auch einfach Bier.

Gmündet nicht jeder kleine Fluss ins große Meer?

Endlich ist dieses Jahr vorbei. Eine Reihe persönlicher, individueller Enttäuschungen gepaart mit wenigen mannschaftlichen Misserfolgen lässt zumindest mir nicht zu, dieses Jahr in besonders guter Erinnerung zu behalten. Dabei fing eigentlich alles gut für mich an: am 1. Februar 2019 hatte ich eine Elo von 2372 aufzuweisen und nachdem ich in der Vergangenheit mehr als ein Mal mehr oder weniger um eine IM-Norm betrogen wurde, schien der Weg dafür geebnet, 2020 oder spätestens 2021 den durchaus mächtigen IM-Titel tragen zu können. Weiterlesen

Was American Football mit Schach zu tun hat…

Pünktlich zum zweiten Advent trat unsere Zweite zu ihrem fünften Ligaspiel der diesjährigen Verbandsliga gegen Böblingen 3 an. Nachdem Ramin – manche würden es Pessimismus, ich nenn es Realismus – uns bereits mit einer warnenden E-Mail darauf hinwies, dass es nach Verlusten gegen Stuttgarter SF 2 und Böblingen 2 mal wieder an der Zeit wäre wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln, traf unsere Zweite überpünktlich im Spiellokal der Böblinger – einem Tagungshotel – ein. Dort angekommen realisierten wir sehr schnell, dass wir nicht die einzige Randsportart vor Ort waren. Eine große Gruppe American Football Spieler von verschiedensten süddeutschen Vereinen hatte im Hotel eine Tagung. Hierbei kann man trostlos bestätigen, dass groß sowohl als Beschreibung der Anzahl der Sportler als auch deren körperlichen Ausmaße dient. Dass die doch eher rabiate Sportart zumindest an diesem Tag sehr viele Parallelen zu unserer Sportart aufweisen würde, hätte ich mir zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht träumen lassen.
Weiterlesen

Hi, ich bin Enis Zuferi und ich bin wie Selgros

Nach etwas mehr als zwei Monaten war die Bilanz unserer Mannschaften etwas ernüchternd, wobei das Kritisieren einfach fällt. Nach drei Spielen hat die Erste eine unerwartete Niederlage eingefahren, die Zweite hat zwei ihrer vier Kämpfe verloren, dafür aber gegen die sehr starken Teams Stuttgarter SF II und Böblingen II. Manche Leute verwirrten mich sogar, indem sie das Wort „Abstieg“ verwendeten…was ist das? Ich kenne dieses Wort nicht. Ich kenne nur das Wort „Aufstieg“. „Abstieg“ musste ich im Duden nachschlagen.

Weiterlesen